Sommerstrampler aus Webware

So langsam aber sicher wird der Strampler von Schnabelina zum Lieblingsschnitt 😉
Ich habe noch so viel Webware, da bietet sich der Schnitt ja an. Baumwolle trägt sich im Sommer ja auch sehr angenehm.
Der Federstoff war ein Rest, der vom genähten Kinderkoffer übrig geblieben ist und jetzt bis auf die letzte Feder aufgebraucht ist.
Ich mag es immer sehr, wenn ich eine Applikation/Stoffmalerei passend zum Stoff entwerfe. Bei dem Federstoff bot sich natürlich ein kleiner Indianerjunge mit seinem Spielgefährten an. Den Jungen und den Hund habe ich mit Stoffmalstifen vor dem Zusammennähen direkt aufgemalt, dann mit dem Bügeleisen fixiert und anschließend die Federn appliziert.
Eine Feder am Träger überdeckt ein kleines Löchlein im Stoff. 😊
Wichtig ist nur, dass man bei der Malerei die Nahtzugabe bedenkt. Hier auf dem Bild sieht man den Abstand, den ich zur unteren Kante gelassen habe.
Daneben ist noch ein Strampler aus Musselin entstanden. Den Musselin habe ich mir gekauft, als ich wusste, dass ich Schwanger bin :-) Aber irgendwie ist er nie unter die Nadel gekommen - dafür jetzt. 
Damit der Stoff sich nicht gleich an den Nähten auflöst habe ich eine Nahtzugabe von 1 cm genommen, versäubert und alle Kanten noch einmal extra abgesteppt. So müsste alles halten. 
Bei liegenden Babys ist es gar nicht so leicht Fotos zu machen - vor allem wenn sie immer versuchen wollen die Kamera zu bekommen. Ich hoffe die Fotos und Strampler gefallen euch trotzdem 😏


Kommentare

  1. Der kleine Indianer ist so süß geworden! Den Schnitt muß ich auch noch probieren! Hatte ich eigentlich schon lange mal vor! Alles liebe Kiki

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Babyset

Dinojacke

Probenähen: Kuschelfreunde OverAll